Kicker News

LIVE! Strömender Regen in Köln - Schalke in Front

Die Kölner wissen: Nur ein Sieg hilft heute gegen Schalke 04 (LIVE! ab 18 Uhr bei kicker.de) weiter, um die Minimalhoffnung auf den Klassenerhalt am Leben zu erhalten. Schalke nimmt nach der Pleite im Pokal-Halbfinale fünf Änderungen vor. Auch Kölns Coach Stefan Ruthenbeck hat einiges verändert. ... [mehr]

Gersbeck: Hertha lässt ihn nicht fallen

Gerade kam Bewegung in seine Zukunftspläne, da riss sich Marius Gersbeck (22) das Kreuzband im rechten Knie. Am Montag wird der Torhüter, den Hertha BSC bis Saisonende an Drittligist VfL Osnabrück verliehen hat, von Dr. Peter Schäferhoff in Köln operiert. Die Reha wird Gersbeck anschließend in Berlin bestreiten. Wann er auf den Rasen zurückkehrt, ist offen. Klar ist nur: Hertha lässt das Eigengewächs nicht fallen. ... [mehr]

FCA feiert Klassenerhalt - Mainz muss weiter zittern

Mainz 05 verlor am Sonntag verdient beim FC Augsburg und muss weiter um den Klassenerhalt zittern. Köln und Schalke schließen den Spieltag ab. Der HSV schöpft indes neue Hoffnung nach dem Sieg gegen Freiburg. Eine richtige Abreibung verpasste Hoffenheim den Leipzigern und feierte ein 5:2 - die Königsklasse ist nah für die TSG. Frankfurt verlor gegen Hertha 0:3, Stuttgart besiegte Werder 2:0 und die Bayern feierten ein schmuckloses 3:0 in Hannover. ... [mehr]

Augsburg - 1. FSV Mainz 05 2:0 (1:0)

Mainz bleibt auswärts weiter ein Punktelieferant. Auch in Augsburg reichte es für den abstiegsbedrohten FSV nicht. In einem intensiven Spiel kassierten die Nullfünfer ein 0:1 und verpassten so den erhofften Befreiungsschlag im Keller. Dieser glückte dem FCA, der durch den Sieg nicht nur seine Negativserie von zuvor vier Heimniederlagen in Serie beendete, sondern auch die 40-Punkte-Marke knackte und damit zugleich den Ligaverbleib auch rechnerisch sicherte. ... [mehr]

SC-Sportvorstand Saier und der fehlende Knopf

Die Emotionen nach Spielende kochten hoch, sowohl bei Freiburger Spielern als auch bei Verantwortlichen, erneut fühlte sich der SC vom Unparteiischen benachteiligt. Sportvorstand Jochen Saier behielt die Ruhe und ordnete das Geschehen in Hamburg und in den letzten Wochen sachlich ein. ... [mehr]

Starker Özcan fordert den Blick in den Spiegel

Es war sein erster Bundesligaeinsatz für Bayer 04 Leverkusen. Beim 0:4 in Dortmund hielt Ramazan Özcan die Werkself mit Glanztaten zumindest bis zur Pause im Spiel. Nach dem indiskutablen Auftritt seiner Vorderleute sprach der Routinier Klartext. ... [mehr]

Veljkovic zahlt Lehrgeld - und sucht keine Ausreden

Zum Sündenbock für Werders Niederlage in Stuttgart taugt Milos Veljkovic gewiss nicht. Gleichwohl war es eine Schlüsselszene, die den Spielverlauf wohl maßgeblich beeinflusste und in der Bremens 22-jähriger Innenverteidiger alt aussah. ... [mehr]

Gomez und das Hohelied auf Gentner

Per Kopf hatte Christian Gentner zuletzt am 9. Spieltag 2013/14 beim 3:3 gegen den HSV getroffen. Ein Treffer, der in die Statistik, aber nicht gerade in die Geschichte eingegangen ist. Anders als das 1:0 des Stuttgarter Kapitäns an diesem Wochenende gegen Bremen: Sein Tor ebnete den Weg der Schwaben zum sicheren Klassenerhalt. Mario Gomez stimmt jetzt ein Hohelied auf den Freund und Kollegen an. ... [mehr]

Baumann: Die Konstanz in Person

Wieder so eine Glanztat. In der 27. Minute beim Stand von 1:0 für Hoffenheim wurde Leipzigs Lookmann exzellent in Szene gesetzt. Unbedrängt rauschte der Angreifer auf Oliver Baumann zu. Doch Hoffenheims Torhüter blieb Sieger in diesem Duell Eins-gegen eins. Mit einem instinktiven Wischer räumte er den Ball aus der Gefahrenzone. Nach dem Spiel gab es viel Lob für Baumann. ... [mehr]

Sancho: Zwischen Genie und Wahnsinn

Ist Jadon Sancho ein Genie oder neigt der 18-Jährige zum Wahnsinn? Die Antwort auf diese Frage fällt bei Peter Stöger von Woche zu Woche anders aus. Nach dem 4:0 gegen Leverkusen, in dem der englische Flügelstürmer sein enormes Talent offenbarte, tendierte der BVB-Trainer zu ersterem - trat jedoch gleich wieder auf die Bremse. ... [mehr]

Ein bisschen mehr "Drecksack"

Das sichere 3:0 am Freitagabend gegen den VfL Wolfsburg hat die Gemüter rund um den Borussia-Park beruhigt. Umso intensiver werden die Planungen für die neue Saison vorangetrieben. Einen "radikalen Umbruch", das hat Sport-Direktor Max Eberl jüngst bekräftigt, wird es nicht geben. Der ist auch gar nicht nötig. Aber gesucht wird ein bestimmter Spielertyp. Es geht in Richtung "Drecksack". ... [mehr]

Frage: Wie gehen die beiden Abstiegskracher am 32. Spieltag aus?

Der Hamburger SV hat sich bis auf fünf Punkte an den VfL Wolfsburg herangearbeitet und kann im direkten Duell weiter aufschließen. Freiburg, auf dem Abstiegsrelegationsplatz stehend, muss nach acht sieglosen Spielen, zuletzt fünf Niederlagen, bei Schlusslicht Köln ran. Wie gehen die beiden Abstiegskracher am 32. Spieltag aus? Stimmen Sie ab! ... [mehr]

Leverkusens Tah droht das Saison-Aus

Bayer 04 Leverkusen muss die heftige 0:4-Niederlage am Samstagabend in Dortmund verarbeiten und hat auch noch die Verletzung von Jonathan Tah zu verdauen. Für den Innenverteidiger könnte die Saison schon vorzeitig vorbei sein. ... [mehr]

Trainingspause für Selke

Er war beteiligt an den Aufregern des Spiels. Erst holte Davie Selke gegen Makoto Hasebe den Elfmeter raus, den er zur 1:0-Führung selbst verwandelte (58.). Dann kassierte Hasebe nach einem Ellenbogenschlag gegen Herthas Angreifer Rot (79.). Selkes Kopf brummte nach Spielende. Um die Dopingprobe kam der dafür ausgeloste Selke nicht herum, aber Interviews gab er nach dem Berliner 3:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt nicht. Am Sonntagmittag teilte Hertha BSC mit, Selke habe eine Gehirnerschütterung und eine Jochbeinprellung davongetragen. Der Stürmer muss voraussichtlich einige Tage pausieren. Trotzdem hofft Trainer Pal Dardai auf Selkes Mitwirken gegen den FC Augsburg am Samstag. ... [mehr]

Symbolfigur Holtby

Grundsätzlich gibt es keinerlei Differenzen zwischen Christian Titz und Lewis Holtby. Hamburgs Interimstrainer war schon vor seiner Zeit beim HSV regelmäßig an der Elbe, als Privattrainer des Mittelfeldmannes, hat ihn nach seiner Beförderung vom Abstellgleis geholt und darf sich nach dessen dritten Tor im fünften Spiel unter ihm bestätigt fühlen in seiner Entscheidung. Und doch gibt es da etwas: Der 47-Jährige Mannheimer schätzt Holtby auch wegen dessen "Verbalität. Er ist vom Naturell her einer, der viel spricht." Holtby hingegen sagt: "Ich bin ja keiner, der groß den Mund aufmacht." Ein Widerspruch? ... [mehr]